19.12.07

Aspirate GmbH: Partner, Payment und Abzocke

1. Aspirate GmbH

Die Firma Aspirate GmbH wurde im November 2006 von Alexander Scharafin gegründet und im Handelsregister eingetragen.

Amtsgericht München Aktenzeichen: HRB 164752:
Bekannt gemacht am: 22.11.2006 12:00 Uhr
Die in ( ). gesetzten Angaben der Geschäftsanschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr:
Neueintragungen
15.11.2006
aspirate GmbH, München (Pfälzer-Wald-Str. 65, 81539 München). Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 30.10.2006. Gegenstand des Unternehmens: IT-Dienstleistungen. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Scharafin, Alexander Paul, Frankfurt, *05.12.1980, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.

Die Aspirate GmbH ist im Bereich Payment aktiv ist und deshalb wohl einigen Usern bereits bekannt. Neben kostenpflichtigen Diensten ist die Aspirate GmbH aber auch für Abzockseiten zuständig, da sie für deren vertragsgemäße Erfüllung in den jeweiligen Impressen angegeben wird. So wie dies beispielsweise in den Kundeninformationen der Domain vornamen-finden.com (siehe screenshot) enthalten ist.

Seltsamerweise wird in den AGB diverser Seiten immer noch Alexander Scharafin als Geschäftsführer der Aspirate GmbH genannt. Laut Auszug aus dem Handelsregister vom 07.11.2007 ist er aber bereits am 2. Nov. 2007 dort ausgeschieden.

Amtsgericht München Aktenzeichen: HRB 164752:
Bekannt gemacht am: 07.11.2007 12:00 Uhr
Die in ( ). gesetzten Angaben der Geschäftsanschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr:
Veränderungen
02.11.2007
aspirate GmbH, München (Pfälzer-Wald-Str. 65, 81539 München).Ausgeschieden: Geschäftsführer Scharafin, Alexander Paul, Frankfurt, *05.12.1980; Bestellt: Geschäftsführer: Lakits,Christian Philipp, München, * 29.05.1975; einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen; Einzelprokura: Blaimer, Dominic Raphael, Kirchberg/Östereich, * 05.08.1975.

Aber bevor Alexander Scharafin als GF bei der Aspirate GmbH ausgeschieden ist, wurde noch die Abzockseite 120gratissms.de vorangetrieben und aktiviert.

Auch als Domaininhaber ist die Aspirate GmbH für die Domain eingetragen. Für den Abschluss eines Vertrages ist die Aspirate GmbH ebenfalls als Vertragspartner verantwortlich, wie in den AGB von 120gratissms.de zu lesen ist.

Die Seite heisst zwar gratissms und wird auch mit beworben mit "Gratis SMS versenden", aber GRATIS heist in diesem Fall für die Opfer, dass Gesamtkosten in Höhe von 230,40 Euro entstehen. Dies ist, wie selbstverständlich bei Abofallen, nicht sofort zu erkennen. Der Preis ist zwar schon auf der Startseite zu lesen, aber nur im Kleinstgedruckten. (siehe screenshot)

Die Aspirate GmbH ist aber im Bereich Payment auch für weitere Kunden aktiv. Zu den Projekten und Kunden, die von der Aspirate GmbH betreut werden, gehör(t)en u.a. auch:

  • 150freesms.de - Cynamics GmbH (GF: Christian Schönfeld)
  • usepirat.de von der Firma Netconsortium
  • deinemusik.net - GfT Medien & Partner (GF: Alexander P. Scharafin)

Für den Bereich Payment hat die Aspirate GmbH mit Romy Hofmann eine "Junior KeyAccount Managerin" eingestellt, die sich in dem Metier bestens auskennt. Romy Hofmann war vorher bei einer Firma beschäftigt, die auch durch unseriöses Geschäftsgebaren aufgefallen ist. Darüber kann man noch eine Menge bei google finden.

In einem anderen Profil teilte Romy Hofmann alias Sweetgirlmuc etwas über ihre Gefühlslage mit. Offensichtlich ist ihre Stimmung: angepisst. Kein Wunder, denn uns teilt Frau Hofmann mit, sie würde von Kunden bedroht werden. Das kann eigentlich nur zwei Gründe haben. Entweder handelt es sich um "faule Kunden" von denen man sich lieber trennen sollte. Je schneller, desto besser. Die andere Möglichkeit wäre ein selbstgemachtes Problem. Vielleicht sollte Frau Hofmann erst einmal ihr eigenes Handeln überdenken und von ihrem dubiosen Geschäftsgebaren Abstand nehmen. Unser Beitrag ist bestimmt nicht die Ursache für die Reaktionen der Kunden.


2. GfT-Medien & Partner

Der Geschäftführer der GfT-Medien & Partner ist der schon zuvor bei der Aspirate GmbH erwähnte Alexander Scharafin. Seit Mitte 2006 betrieb die GfT-Medien die Domain deineMUSIK.net. Bei der Abofalle handelte es sich um einen CD-Versand. Diese Seite kann inzwischen nicht mehr aufgerufen werden.

Bei der aktuellen Abzockseite, die von der GfT-Medien betrieben wird, handelt es sich um die Domain vornamen-online.com. Diese Domain ist auf Alexander Scharafin und die GfT-Medien registriert.

 Domain Name: vornamen-online.com    
    Created on .............Mon Apr 24 19:33:33 2006    
    Expires on .............Thu Apr 24 19:33:33 2008    
    Record last updated on .Wed May 23 08:46:21 2007    
    Status .................LOCK,      
     
 Administrative Contact:     
    GfT-Medien   Partner    
    Alexander Scharafin    
    Harbsburgerallee 112         
        Frankfurt am Main, Hessen    
     60385, DE     
     ( )496915045122     
     ()     
     Scharafin@gft-medien.de  

whois: vornamen-online.com

Iinteressanter ist aber, dass die Seite über den Server der Aspirate GmbH läuft. Dies kann bei einem Service Scan nachgewiesen werden.

HTTP/1.1 302 Found
  Date: Mon, 17 Dec 2007 20:17:35 GMT
  Server: Apache/2.0.54 (Debian GNU/Linux) PHP/4.3.10-22 mod_ssl/2.0.54 OpenSSL/0.9.7e
  Location: http://vol.aspirate.de/
  Connection: close
  Content-Type: text/html; charset=iso-8859-1

Service Scan: vornamen-online.com

Auch in der Adresszeile des Browsers wird die Verbindung zu aspirate.de angezeigt, wie an Hand des screenshots zu sehen ist.

Der Hinweis auf die Kostenpflicht des Angebots ist bereits auf der Startseite vorhanden. Von einer deutlichen Preisgestaltung kann aber keine Rede sein. Kleiner konnte man die Schrift wohl kaum gestalten. Das Abo über zwei Jahre verursacht Kosten in Höhe von 120,- Euro.

Ein weiteres, ähnliches Projekt der GfT-Medien ist die Domain 6000vornamen.de. Auch hier wird schon auf der Startseite auf die Kosten hingewiesen, aber wie zuvor bereits beschrieben, nur im Kleinstgedruckten. Damit der Betrag für ein Abo noch schneller übersehen wird, ist dieser auch nicht als Ziffer enthalten.

Im Impressum wird die GfT-Medien ebenso als verantwortlicher Betreiber angegeben wie in den AGB. Im whois findet sich als Domaininhaber dann aber ein Bernd Schröter mit seiner Firma Corpanet Ltd. (siehe nächstes Kapitel)


3. Corpanet Ltd

Ein Rädchen im Getriebe der Nuztlosbranche ist auch Bernd Schröter (Director-ID: 16538697) mit seiner Firma Corpanet.Ltd. (Company-ID: 05508988). Die Firma Corpanet Ltd. fungiert z.B. als Domaininhaber für die Abzockseite 6000vornamen.de, wie bereits im vorhergehenden Kapitel beschrieben.

Domain:      6000vornamen.de

[Holder]
Type:         PERSON
Name:         Bernd Schroeter
Organisation: Corpanet Ltd

whois: vormanen-online.com

Die Corpanet Ltd. bzw. Bernd Schröter beschränken sich aber nicht nur auf die Registrierung von Domains für Abzocker, sondern betreibt mit der Seite sudokutraining.de selber auch eine Abofalle. Siehe dazu auch den Eintrag Gar nicht nett von der Corpanet Ltd. Die Corpanet ist nicht nur im whois von sudokutraining.de eingetragen, sondern auch laut AGB und Impressum dafür verantwortlich.

Merkwürdig an diesem Impressum sind die offensichtlich falschen Angaben. Die Adresse Klausdorfer Weg 167 scheint nicht richtig zu sein, da im Handelsregister für die Corpanet Ltd. eine ganz andere Anschrift angegeben ist. Auch die Registriernummer des Handelsregistereintrags ist falsch. Eine HRB Nr. 501 AR 664/05 ist im Handelsregister von Kiel offenbar nicht existent, denn eine Suche läuft entweder ins Leere oder wird mit einer Fehlermeldung quittiert.

Firma: Kiel HRB 7674 KI - CORPANET LIMITED

Rechtsform:

Rechtsform ausl. Rechts HRB  

Kapital:

100 engl. Pfund

Eintragsdatum:

16. Nov. 2005
(Beim Eintragungsdatum kann es zu systembedingten, fehlerhaften Angaben kommen!)

Löschdatum:

-

Bilanz vorhanden:

-

Anschrift (ohne Gewähr):

CORPANET LIMITED
Georgstraße 10
24149 Kiel

Quelle: Handelsregister


4. Babylon Internet Services and Solutions Ltd.

Mit der Domain vornamen-finden.com wird noch eine weitere Seite mit Vornamen betrieben. Diesmal ist dafür Daniel-Lucien Lausch (Director-ID: 18369440) und seine Firma Babylon Internet Services and Solutions Ltd. (Company-ID: 05900522) verantwortlich. Darauf wird jedenfalls in den AGB und im Impressum hingewiesen. Tatsächlich werden aber wohl alle vertraglichen Angelegenheiten über sie Aspirate GmbH abgewickelt. Die Gestaltung der AGB lässt diesen Rückschluss zu. insbesondere die Punkte 5.1 Widerrufsbelehrung und 7 Vertragslaufzeit und Kündigung weisen die Aspirate GmbH als Ansprechpartner eines Vertrages aus. Bestandteil der AGB von vornamen-finden.com sind auch die AGB der Firma Aspirate GmbH.

7.1. Der Nutzer als auch die Betreiberin haben jederzeit das Recht, das Vertragsverhältnis – ohne Angabe von Gründen – mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum jeweiligen Laufzeitende per Einwurfeinschreiben an

Aspirate GmbH

Pfälzer-Wald-Strasse 65, 81539 München, Germany

zu kündigen.


5. munichx media oHG

Die Firma munichx Media oHG gehört auch zu diesem Firmengeflecht. Nicht nur, weil sie an der gleichen Adresse residiert wie die Firma Aspirate GmbH, wie aus dem Handelsregisterauszug zu entnehmen ist. Möglicherweise handelt es sich sogar um eine Bürogemeinschaft. Dafür spricht auch das Engagement des Geschäftsführers Dominic Blaimer. Denn der ist ja außerdem auch noch Gesellschafter bei der Aspirate GmbH. (siehe 1. Aspirate)

Firma: München HRA 78332 - munichx media oHG

Rechtsform:

Offene Handelsgesellschaft

Kapital:

0,00

Eintragsdatum:

07. Jun. 2001
(Beim Eintragungsdatum kann es zu systembedingten, fehlerhaften Angaben kommen!)

Löschdatum:

-

Bilanz vorhanden:

-

Anschrift (ohne Gewähr):

munichx media oHG
Pfälzer-Wald-Str. 65
81539 München

Das mehrfach geschäftliche Wirken des Geschäftsführers kann aber ebenso in einem Profil von Dominic Blaimer eingesehen werden.

17.12.07

Gar nicht nett von der Corpanet Ltd.

Die Corpanet Ltd. (Geschäftsführer: Bernd Schröter) ist mit der folgenden Abzockseite in Internet vertreten:

sudokutraining.de
id=

Für den Zugang fallen Gebühren in Höhe von neun mtl. an. Diese sind halbjährlich im Voraus zu entrichten. Die Laufzeit beträgt zwölf Monate.

Mehr Informationen im Beitrag über Aspirate GmbH: Partner, Payment und Abzocke

16.12.07

Auch GfT-Medien & Partner mit neuer Abzocke aktiv

Die Firma GfT-Medien & Partner (Geschäftsführer: Alexander Scharafin) betreibt diese teuren Abodienste:

  • 6000vornamen.de
  • vornamen-online.com

Für die Abwicklung der vertraglichen Rechte und Pflichten ist die Firma Aspirate GmbH zuständig, wie aus den Kundeninformationen (von vornamen-online.com) zu entnehmen ist:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

aspirate GmbH
Abt. Customer Care
Pfälzer Wald Str. 65
D-81539 München

Bitte beachten Sie, dass die Aspirate GmbH Fragen zu Ihrem Account beantwortet. Diese ist mit der Verwaltung von Vertragsangelegenheiten beauftragt worden. Bitte richten Sie Kündigungen und Widerrufe an den Customer Care der Aspirate GmbH

Mehr Informationen im Beitrag über Aspirate GmbH: Partner, Payment und Abzocke

12.12.07

Daniel Rosenke: Erotik und Abzocke aus Sachsen

Um Daniel Rosenke und seine SMS-Abzocke über die Zully Media GmbH ist es in den letzten Monaten doch recht ruhig geworden. Doch seit einigen Tagen werden die Opfer dieser SMS-Abzocke wieder mit Mahnungen bedroht. Aber den größeren Anteil seiner Einnahmen erzielt der Zully wohl eher mit Projekten aus dem Erotikbereich. So werden beispielsweise von ihm Werbepartner auf der Plattform wmsonic.com gesucht. Dies geht aus dem folgenden Post aus dem Jaginforum hervor.

id=

Quelle: Posting aus dem Jaginforum

Bei der beworbenen Domain wmsonic.com ist als Inhaber aber anscheinend ein Phantom im whois eingetragen:

owner-contact: P-LZC43
owner-organization: intersonic inc.
owner-fname: Lew de
owner-lname: Carlos
owner-street: PO Box 5956
owner-city: Panama City
owner-zip: Zona 6
owner-country: PA
owner-phone: +507 507 2367049
owner-email: network@intersonic.info

whois: wmsonic.com

Die angegebene email verweist weiter auf die Domain intersonic.info. Auch dort finden wir den gleichen Namen und die gleiche Firma im whois wieder.

Registrant ID:PSIU-9234329
Registrant Name:Lew de Carlos
Registrant Organization:intersonic inc.
Registrant Street1:PO Box 5956
Registrant Street2:
Registrant Street3:
Registrant City:Panama City
Registrant State/Province:PA
Registrant Postal Code:Zona 6
Registrant Country:PA
Registrant Phone:+507.5072367049
Registrant Phone Ext.:
Registrant FAX:
Registrant FAX Ext.:
Registrant Email:network@intersonic.info

whois: intersonic.info

Bei Lew de Carlos handelt es sich wohl eine fiktive Person, so dass der Eintrag im whois allem Anschein nach komplett falsch ist. Dafür finden wir im Network-whois aber Hinweise auf Christian Hoffmann und IP69.

inetnum:        193.239.4.0 - 193.239.7.255
netname:        VCN-PI-1
descr:          VCN Corp.
country:        NL
org:            ORG-VC25-RIPE
admin-c:        HV655-RIPE
tech-c:         HV655-RIPE
status:         ASSIGNED PI
mnt-by:         RIPE-NCC-HM-PI-MNT
mnt-by:         mnt-chip
mnt-by:         OCOM-MNT
mnt-lower:      RIPE-NCC-HM-PI-MNT
mnt-routes:     mnt-chip
mnt-routes:     OCOM-MNT
mnt-domains:    mnt-chip
mnt-domains:    OCOM-MNT
source:         RIPE
changed:        sl@ip69.de 20061215
               
organisation:   ORG-VC25-RIPE
org-name:       VCN Corp.
org-type:       OTHER
address:        Ramon Arias Avenue
address:        Maheli Building, Office 12-E
address:        Panama City, Republic of Panama
e-mail:         support@vcn-online.de
mnt-ref:        mnt-chip
mnt-by:         mnt-chip
changed:        info@eurobone.de 20050602
changed:        ripe-dbm@ripe.net 20070102
source:         RIPE

Christian Hoffmann und IP69 sind ja inzwischen bestens bekannt dafür, dass sie Daten nicht korrekt angeben oder sogar fälschen. Siehe dazu auch den beitrag über IP69 und Christian Hoffmann.

Schön und gut werden Sie jetzt sagen und fragen sich, was das mit dem "Zully", Daniel Rosenke zu tun hat. Wenn Sie das nachvollziehen möchten, können Sie sich einmal die vom Zully beworbene Seite wmsonic.com genauer ansehen. Klicken Sie ruhig mal auf die Fläche mit dem Schriftzug "Enter here". Dort finden Sie eine Auswahl von Erotikseiten, für die über das Portal noch weitere Werbepartner gesucht werden.

id=

Weiter geht es, wenn Sie auf irgendeinen Link (ein Bild) klicken. Sofort öffnet sich die jeweilige Domain mit ihrem erotischen Inhalt. Am Fuss der Seite befindet sich das Copyright mit dem Hinweis auf die Firma Intersonic.Inc.

id=

Was jetzt noch fehlt sind die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Ein Hinweis darauf befindet sich erst auf dem Anmeldeformular.Ebenso wie der Name Zully.

id=

Die Überraschung ist perfekt, wenn sie nun tatsächlich die AGB aufrufen wollen. Es öffnet sich zwar ein weiteres Fenster, aber diesmal von der Seite zully-pay.de, die als AGB-Seite verlinkt ist. Die einzige Firma, die in den AGB als Vertragspartner genannt wird, ist die Zully-Media GmbH von Daniel Rosenke.

id=

Auszug aus dem Handelsregister: Leipzig HRB 20531

Neueintragung vom 24.03.2004

*zully-media GmbH*, Belgershain ( Fliederweg 10 , 04683 Belgershain OT Threna ). Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 10.02.2004. Gegenstand des Unternehmens: sind: - webdesign, - Multimedia, - online payments, - online service, - Domainverwaltung, - Verwaltung und Erstellung von Webseiten Die Gesellschaft betreibt keine erlaubnispflichtigen Geschäfte. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Geschäftsführer: *Rosenke, Daniel, Belgershain, *23.06.1972*, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten.

10.12.07

Eine Reisezentrale mit Abonnement zur Abzocke

Was sich für den Surfer im Internet wie eine Mitfahrzentrale ansieht, ist tatsächlich eher eine üble Abzocke. Die Firma Polyphem Media Ltd. (GF: Stefan Seitz) ist mit den folgenden Abzockseiten aktiv :

  • nimimit.de
  • diereisezentrale.com - leitet weiter auf nimimit.de
  • webdater.de

Durch Betätigung des Button "Jetzt anmelden" registrierst Du Dich als Mitglied bei nimimit.de und bekommst auf Grundlage unserer ALB ein Zweijahres-Abo zum Preis von monatlich 9,90 Euro inkl. Mehrwertsteuer, wobei wir Dir für den ersten Monat nichts berechnen. Die Abrechnung erfolgt jährlich im vorhinein.

30.11.07

Hama Media mahnt und droht

Nun gibt es keine Zurückhaltung mehr bei der Hama Media GmbH. Inzwischen ist die Firma im Handelsregister eingetragen (siehe Impressum der Hama Media) und somit auch rechtsfähig. Dass die Hama Media nunmehr rechtsfähig ist, heisst aber noch lange nicht, dass auch alle Forderungen berechtigt sind.

Die Opfer der Abzocke werden derzeit mit Mahnungen beglückt, in denen auch gleich derbe Drohungen enthalten sind. So versucht man wohl auch bei Minderjährigen die geforderten Beträge zu kassieren. Nach unseren Informationen werden anscheinend die Widerrufsschreiben per Einschreiben nicht abgeholt und gehen an den Absender zurück. Auf die Nachfrage eines Elternteils wurde dann erklärt:

...... berichtete von meinem schriftlichen Widerruf. Mir wurde vom Mitarbeiter mitgeteilt, dass Schriftverkehr uninteressant wäre und gegen mich und mein** ****** Strafanzeige gestellt wird.

Möglicherweise war der Mitarbeiter der Hama Media auch nur überfordert und hat noch nichts von Fernabsatzgesetz und Widerrufsrecht mitbekommen. Aber auch wenn man die gesetzlichen Vorschriften nicht in allen Einzelheiten kennt oder beherrscht, sollte man zumindest die AGB der Webseiten kennen, die man selber betreibt. Dort steht klar und deutlich zu lesen:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Hama Media GmbH Fürther Str. 53a 90429 Nürnberg Tel. 0800 / 77 62 633 215 Fax. 0800 / 77 62 633 555 eMail: info@hama-media.de

Diesem Hinweis kommt ohnehin eine besondere Bedeutung zu, da viele Besucher der Abzockseite zunächst keinen Kostenhinweis sehen können. Dies liegt ganz einfach daran, dass User über einen Link, beispielsweise bei google, auf die Seite gelotst werden. Die URL hinter diesem Link leitet dann sofort auf die Seite "Start". Diese enthält im Gegensatz zur der Seite "Home" keinen Hinweis auf die Kosten, wie man an Hand der Screenshots sehen kann.

Seite "START", bei Google in der Werbung verlinkt.

Seite "INDEX" bzw. "HOME", normalerweise die Startseite.

Dass die Seite "START", also diejenige welche keinen Kostenhinweis enthält, bei Google in der Werbung verlinkt ist, kann auch an Hand des Quellcodes von dem Werbebanner bei Google nachgewiesen werden.

<div id="tpa1" style="border: 1px none rgb(229, 236, 249); background: rgb(255, 249, 221) none repeat scroll 0%; -moz-background-clip: -moz-initial; -moz-background-origin: -moz-initial; -moz-background-inline-policy: -moz-initial;" class="ta"><div id="spl" style="padding-right: 3px; float: right;" align="right"> <font class="f" size="-1">Anzeigen</font></div><a id="pa1" href="/url?sa=L&amp;ai=BDrDM4vVPR6SXKaWq-wLit_zxAumJljfxr_-BNaF9i2gjQYIABABGAEgtlQoAjgBUJyVkZz7__ ___wFgleqOgpwHqgEbb3JnLm1vemlsbGE6ZGU6b2ZmaWNpYWwrY2ZzyAEBqQI4iiazpb64PtkDJtj--6X-tm4&amp;q=http://fahrschul-test123.com/start.php&amp; usg=AFQjCNHupeaBc3guommYxbi9vGMVziR4uQ" true">​​​​​<b>Fahrschultest</b> online</a><br><font size="-1"><span class="a">www.Fahrschul-Test123.com</span> &nbsp; &nbsp; &nbsp; HieR Den Neuen <b>FahRschultesT</b> Onlie MacHen. plus EU Test.</font>​​​​​</div>

29.11.07

Noch eine Vorlage zum Abzocken

Zu den diversen Seiten, die von Christian Blum und seiner Firma Jellow Consulting Ltd. betrieben werden, ist eine weitere Abzockseite hinzu gekommen:

  • gifbu.de

Auch hier wird wieder versucht, durch eine versteckte Preisinformation, unerfahrene Internetnutzer über den Tisch zu ziehen. Bei dem Dienst handelt es sich schlicht um ein kostenplichtiges Abonnement. Wäre Ihnen die Kostenpflicht und die Laufzeit des Vertages sofort aufgefallen?

AGB: §3 Kosten / Laufzeit des Vertrags /

  1. Der Zugang zum Mitgliederbereich ist kostenpflichtig, soweit nicht ausdrücklich darauf hingewiesen ist, dass die Nutzung ganz oder teilweise kostenfrei ist. Die regelmäßigen Kosten für den Zugang zum Mitgliederbereich belaufen sich für die regelmäßige Mindestvertragslaufzeit (vgl. nachstehender Absatz (2)) auf 59,00 Euro einschl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer ("Nutzungsgebühr").

  2. Der Vertrag ist regelmäßig für die Dauer von sechs (6) Monaten geschlossen ("Mindestvertragslaufzeit"). Er verlängert sich jeweils um weitere sechs (6) Monate, sofern der Kunde ihn nicht mit Frist von zwei (2) Wochen zum Ende der jeweiligen Laufzeit schriftlich kündigt.

26.11.07

Etappensieg im Kampf gegen Schmidtlein

Verbraucherzentrale Sachsen informiert über positiven Ausgang im Rechtsstreit gegen die Gebrüder Schmidtlein

Die Verbraucherzentrale Sachsen hat vor dem Landgericht Darmstadt im Rechtsstreit gegen die Gebrüder Schmidtlein aus Büttelborn, die Surfer auf ihren Internetseiten häufig in Abofallen gelockt haben, einen wichtigen Etappensieg errungen. Das Gericht gab mit Urteil vom 22.11.2007 (n.rk.) der Verbraucherzentrale Sachsen recht und verurteilte die Gebrüder Schmidtlein, es künftig zu unterlassen, auf der Internetseite www.P2P-heute.com mit folgendem Text zu werben: "Ihre Testzeit verlängert sich nach Ablauf des Anmeldetages (ab 24.00 Uhr) zu einem Abo zum Preis von 7,00 € incl. MWSt. monatlich bei einer Laufzeit von 24 Monaten mit einer halbjährlichen Abrechnung im Voraus".

Weiter zur Pressemitteilung der Verbraucherzentrale Sachsen 

22.11.07

Jutta Weintke-Retelsdorf hat eine weitere Abzockfirma

Das letzte Mal ist uns Frau (Weintke-) Retelsdorf aufgefallen als Director der Firma Vendere Digital Selling & Arbitrage Ltd. & Co KG. Die Firma Vendere DS&A Ltd. & Co KG war in den vergangenen Monaten mit Abzockseiten wie schuldentipps.de und browserdownload.de negativ aufgefallen. Anders wird es mit der neuen Firma aber auch nicht werden, denn diese hat als neue Projekte lediglich alte Abzockmaschen in ein anderes Layout gepackt. Zur Zeit versucht Jutta Weintke-Retelsdorf mit den folgenden Domains der Anaxabia Premium Contnet Ltd. die User im Internet über den Tisch zu ziehen:

  • sprachenquiz.de
  • filmequiz.de
  • ist-es-liebe.com
  • online-liebestest.de

http://centralops.net/co/domaindossier

Domain:       online-liebestest.de
Domain-Ace:   online-liebestest.de
Nserver:      ns1.ec-c.net
Nserver:      ns2.ec-c.net
Status:       connect
Changed:      2007-09-14T14:59:59+02:00

[Holder]
Type:         PERSON
Name:         Jutta Weintke-Retelsdorf
Organisation: Anaxabia Premium Content Limited
Address:      Roedingsmarkt 39
Pcode:        20459
City:         Hamburg

Die Kostenhinweise für die Seiten wurden selbstverständlich wieder gut versteckt. So wie wir das von den Abofallen gewohnt sind. Auf der Startseite fehlen die Hinweise. Ansonsten muss fast bis an den unteren Rand gescrollt werden. In den AGB wird man nach einer Suche ebenfalls fündig.

5. Pflichten des Nutzers, Kosten
Der Nutzer ist, vorbehaltlich der Ausübung des Widerrufsrechtes, zur Bezahlung des vereinbarten Entgelts von 60 Euro incl. gesetzlicher Mehrwertsteuer verpflichtet.

Anscheinend möchte uns Frau Weintke-Retelsdorf mit ihrer Anaxabia Premium Content Ltd. aber noch mit weiteren Projekten beglücken. Derzeit sind weitere Seiten zwar noch nicht aktiv, aber auf der Domain anaxabiapremiumcontent.de werden schon Werbepartner für div. Projekte gesucht. Zu den Projekten, die wir demnächst wohl erwarten dürfen, gehören u.a. auch:

  • wirst-du-erfolgreich.com
  • online-erfolgstest.de
  • wer-bist-du.com
  • online-persoenlichkeitstest.de
id=

anaxabiapremiumcontent.de/projekte

Merkwürdig ist dabei die Tatsache, dass sich unter den Anaxabia-Projekten auch die Domain proben4you.de befindet. Die Seite wurde mittlerweile gesperrt und kann nicht mehr aufgerufen werden. Interessanter ist aber, dass die Domain nicht von einer Firma der Frau Weintke-Retelsdorf registriert ist. Als Domaininhaber ist dort immer noch ein Daniel Meybert eingetragen.

Domain:       proben4you.de
Domain-Ace:   proben4you.de
Nserver:      server1-ns1.udagdns.net
Nserver:      server1-ns2.udagdns.net
Nserver:      server1-ns3.udagdns.net
Status:       connect
Changed:      2006-11-29T17:14:57+01:00

[Holder]
Type:         PERSON
Name:         Daniel Meybert
Address:      Am Suessen Boernchen 4
Pcode:        34537
City:         Bad Wildungen

Die Anaxabia Premium Content Ltd. ist nicht die einzige Firma von Jutta Weintke Retelsdorf. Auch bei der Vendere Digital Selling & Arbitrage Ltd. & Co KG ist sie Geschäftsführerin. Mit dieser Firma betreibt noch weitere Abzockseiten. Dazu gehören auch:

  • schuldentipps.de
  • browserdownload.de
id=

Impressum browserdownload.de

An Hand der Domain browserdownload.de kann noch eine weitere nette Verbindung zu einem anderen Abzockverein nachgewiesen werden. Zu dieser Seite gab es eine Weiterleitung von der Domain browser-downloaden.de. Als Domaininhaber von browser-downloaden.de ist die Burat-Firma Online Content Ltd. im whois eingetragen.

Domain:      browser-downloaden.de
Domain-Ace:  browser-downloaden.de
Nserver:     ns1.ec-c.net
Nserver:     ns2.ec-c.net
Status:      connect
Changed:     2007-06-20T13:28:58+02:00

[Holder]
Type:         PERSON
Name:         Katarina Dovcova
Organisation: Online Content LTD
Address:      Wiesbadener Landstrasse 16
Pcode:        65203
City:         Wiesbaden Amoeneburg 

Auf dem gleichen Server, auf dem die Seiten der Anaxabia Premium Content Ltd. liegen, befinden sich noch weitere Domains von anderen bekannten Abzockern.

Domain:      berufs-wahl.de
[Holder]
Type:         PERSON
Name:         Robert Adamca
Organisation: Online Service LTD 

Domain:      smsbonus.de
[Holder]
Type:         PERSON
Name:         Philipp Reissener
Organisation: Affilix Limeted Ltd- 

Domain:      genealogie.de
[Holder]
Type:         PERSON
Name:         Martina Gazikova
Organisation: Ahnenforschung Ltd

 

13.11.07

StA schlägt zu: fabrik-einkauf.com nicht mehr erreichbar

Wie uns aus absolut zuverlässiger Quelle mitgeteilt wurde, hat heute die Staatsanwaltschaft Fulda überraschend zugegriffen und in einer Aktion gegen die Betreiber von fabrik-einkauf.com umfangreiches Material beschlagnahmt. Aus diesem Grund sind verschiedene Abzockseiten von Christian Riebold, Th. Schr. und Oliver Schmidt nicht mehr zu erreichen. Neben der Domain fabrik-einkauf.com können auch die Seiten medikamententester, erotik-karriere, swinger-check und IQ-Champion nicht aufgerufen werden. Weiteres Ungemach droht den Betreffenden auch noch von anderer Seite. Die Familie K. hat inzwischen einen Anwalt eingeschaltet, der die Interessen der Familie im Allgemeinen und von I. K. im Besonderen wahrnehmen soll. Als erster Schritt ist von den nun lahmgelegten Seiten der Name I. K. aus dem jeweiligen Impressum entfernt worden. Eine Löschung im britischen Handelsregister steht bevor.

PS: Auch durch die StA Göttingen wurden Wohnräume durchsucht und Material mitgenommen. Die StA Düsseldorf wurde außerdem beim Hoster aktiv und hat dort den betreffenden Server beschlagnahmt.

Welche Firmen und Personen noch eine Rolle spielen in diesem Geflecht, lesen Sie in der Swiss Connection Kapitel 5

03.11.07

Abzocke und Inkasso: alles aus einer Hand

Schon seit einiger Zeit ist die Firma Proinkasso GmbH für Abzocker tätig, wie beispielsweise für Michael und Brian Corvers im Fall Probino . Es scheint so, als hätten sich die Proinkasso GmbH und ihr Geschäftsführer Stefan Straßburg darauf spezialisiert unberechtigte Forderungen von Abzockern einzutreiben. Ein gutes Beispiel dafür sind die Mahnungen der Proinkasso für die Firma Lux-Tec S.A. In den Schreiben ist einleitend zu lesen:

Sehr geehrte/r .....,

die Lux-Tec S.A. ([url=http://www.lebensuhr.com]Lebensuhr.com - Lebe länger![/url]) hat uns mit dem Einzug der offenen Rechnung beauftragt.

Sie hat am *.*.2007 folgende Leistung für Sie erbracht:

- Zugang zum Memberbereich [url=http://www.lebensuhr.com]Lebensuhr.com - Lebe länger![/url]

Komisch ist nur, dass die Firma Lux-Tec S.A. sich auf ihrer Internetseite lux-tec.com von den Abzockseiten ausdrücklich distanziert und erklärt keinerlei Rechnungen oder ähnliches erstellt zu haben.

Siehe dazu auch den Beitrag über Lux-Tec und Onnet Sarl"

Wenn die Firma Lux-Tec keine Forderungen bezüglich der Abzockseiten hat, für wen lügt die Proinkasso GmbH dann? Dabei ist die Proinkasso GmbH ein zugelassenes Inkassounternehmen. Angesichts eines solch dubiosen Geschäftsgebarens wird es hoffentlich nicht mehr lange dauern, bis dem Herrn Straßburg die Zulassung entzogen wird. Sollte es soweit kommen, dann könnte er sich bei der direkten Abzocke einer anderen Firma engagieren, bei der er ebenfalls seine Finger im Spiel hat. Der Verantwortliche bei der Proinkasso ist Stefan Straßburg, wie aus dem Impressum der Webseite von Proinkasso zu entnehmen ist.

Quelle: Impressum der Proinkasso GmbH

onlinegym AG

Ein weiteres Projekt, bei dem Stefan Straßburg aktiv mitwirkt, ist die Firma onlinegym AG. Hier ist er mitverantwortlich für die dort betriebene Abzocke, denn er bekleidet bei der onlinegym AG den Posten des Vorsitzenden des Aufsichtsrats, wie aus dem Impressum von onlinegym.com zu entnehmen ist.

Vor der Abzocke auf den Internetseiten der Firma Onlinegym AG wird bereits seit einigen Tagen in diversen Foren gewarnt. Derzeit werden von der Firma die folgenden Domains betrieben:

  • online-gym.de
  • onlinegym.de
  • onlinegym.com

In den AGB wird dann auch deutlich wie teuer so eine Anmeldung werden kann. Vorrausgesetzt Sie können die türkisfarbene Schrift auf weissem Grund gut lesen. Zur Not können Sie den gesamten Text auch markieren, um eine bessere Lesbarkeit zu erzielen.

Zahlungsbedingungen und Preise

Sie schließen einen Abonnementsvertrag mit der Laufzeit von 24 Monaten ab. Die Nutzungsgebühr von 4,95 EUR wöchentlich ist jährlich im Voraus zu bezahlen. Die erste Zahlung erfolgt per Banküberweisung, die Zugangsdaten erhalten Sie unmittelbar nach Anmeldung. 

Bei Kosten in Höhe von 4,95 Euro pro Woche und einer zweijährigen Laufzeit kommt eine Forderung von insgesamt 514,80 Euro auf Sie zu. Ein stolzer (Wucher-)Preis, wenn Sie bedenken, dass die meisten Krankenkassen entsprechende Gymnastikanleitungen kostenlos zur Verfügung stellen. Für diesen Betrag können Sie auch gleich einen Vertrag in einem Fitnessstudio abschliessen. Häufig werden Sie dort so gut beraten, dass Sie sich den Weg zu einem Arzt, zu dem ihnen von onlinegym noch geraten wird, ersparen können.

Die Bedingungen für den Fall eines Zahlungverzuges sind in den AGB ebenfalls geregelt:

Fälligkeit und Zahlungsverzug

Die erste Zahlung ist innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungslegung fällig. Die Fälligkeiten der weiteren Zahlungen orientieren sich an der ersten Anmeldung und werden mit der ersten Rechnung festgelegt.

Kommt der Nutzer in Zahlungsverzug, ist die onlinegym AG berechtigt, eine Mahngebühr in Höhe von 10,- EUR (für Porto und Verwaltung) zu erheben. Falls für die onlinegym AG ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist diese berechtigt, diesen geltend zu machen. Sollte der geforderte Betrag nicht innerhalb der Frist (7 Tage) und nach einer Mahnung mit einer weiteren Frist von 7 Tagen geleistet werden, so behalten wir uns vor, Ihre Daten an die SCHUFA zu übergeben. Außerdem behalten wir uns vor, die Beitreibung der Nutzungsgebühren durch ein Inkasso-Unternehmen vornehmen zu lassen. Die Weitergabe der für die Beitreibung der Nutzungsgebühren erforderlichen Daten gilt bei Vertragsabschluss als genehmigt.

Da dürfen Sie drei mal raten, um welches Inkasso-Unternehmen es sich dann handeln wird, welches die (un)berechtigten Forderungen für die Abzockverträge eintreiben soll.

Bei der Firma Onlinegym AG handelt es sich um ein recht junges Unternehmen, das bisher noch nicht weiter aufgefallen ist. Erst durch die Abzockseiten sind User im Netz darauf aufmerksam geworden. Eingetragen wurde die Onlinegym AG bereits im Januar 2007 in das Handelsregister.

HRB 91971
Neueintragung vom 10.01.2007

onlinegym AG, Hanau (Rodenbacher Chaussee 6, 63457 Hanau). Aktiengesellschaft. Satzung vom 26.10.2006 mit Änderung vom 21.12.2006. Gegenstand: Die Gestaltung von Publizierung einer Internet-Plattform, insbesondere unter Fitness-, Präventions-, Wellness- und Kommunikationsaspekten sowie das weltweite Angebot von Abonnements zur Nutzung dieser Plattform. Grundkapital: 75.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Vorstandsmitglied bestellt, so vertritt es die Gesellschaft allein. Sind mehrere Vorstandsmitglieder bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Vorstandsmitglieder oder durch ein Vorstandsmitglied gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Vorstand: Costin, Karl-Heinz, Hanau, *11.09.1957; Hilka, Marcus, Bruchköbel, *18.07.1972.

Der Name des Geschäftsführers Marcus Hilka ist auch im whois der betreffenden Seiten angegeben, wie zum Beispiel bei der Domain onlinegym.com.

Domain name: onlinegym.com
Administrative Contact: onlinegym AG Marcus Hilka (info@onlinegym.de) +49.618190601014 Fax: +49.618190601028 Rodenbacher Chaussee 6 Hanau, 63457

Bemerkenswert ist die im whois angegebene Faxnummer für die onlinegym AG. Diese kam uns bekannt vor, gehört sie doch zu einer anderen, bestens bekannten Firma: Proinkasso GmbH. Dies ist an Hand einer Rufnummernsuche nachvollziehbar, wie der folgende screenshot zweifelsfrei beweist. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Siehe: klicktel.de/branchenbuch

Ein weiteres interessantes Detail im whois der Domain onlinegym.de ist die email-Adresse des technisch Verantwortlichen, Marcus Hilka.

Domain name: onlinegym.de
[Tech-C] Type: PERSON Name: Marcus Hilka Address: Lindenallee 64 Pcode: 63486 City: Bruchkoebel Country: DE Phone: +491777907334 Fax: +496181907335 Email: domains@hilka.com

Die email-Adresse weist auf eine Domain des Geschäftsführers der Onlinegym AG. Im whois der Domain hilka.com wird auch seine Firma, Hilka EDV Consulting, angegeben.

Domain name: hilka.com
Registrant: Hilka EDV Consulting (HILKA-DOM) Lindenallee 64 Bruchkoebel, HESSEN 63486

In Verbindung mit dem Ort Bruchkoebel findet google nur einen Marcus Hilka. Gleich ganz oben steht der wichtige Link LA CONCEPT. Dieser führt zu der Domain la-concept.net, auf dem die Macher von hoai.de vorgestellt werden. Bei Marcus Hilka können Sie einen weiteren Hinweis auf sein Schaffen finden. Es handelt sich dabei um die Firma 247 Systems GmbH. Folgen Sie dem dort angegebenen Link, so gelangen Sie auf die Webseite der Firma 247 Systems GmbH, bei der Marcus Hilka ebenfalls Geschäftsführer ist.

Auf der Seite sollten Sie sich einmal die dort aufgeführten Referenzen aufmerksam ansehen. Wer schon einmal Post von Proinkasso erhalten hat, wird diese Referenz sicher schnell gefunden haben. Hier schliesst sich der Kreis wieder.

Update 21. Dezember 2007: Nach der Veröffentlichung des Beitrags wurde bei der Domain der Firma 247 Systems GmbH die Seite mit den Referenzen geändert. Diese Seite war zuvor eine Datei im Format HTML und ist nun PHP. Wichtiger ist aber der Unterschied im Inhalt der Seite. So wurde die Referenz zu Proinkasso entfernt. Die Unterschiede lassen sich aber durch einen screenshot und einem Blick auf die aktuelle Seite feststellen.

Referenzen 247 Systems GmbH

20.10.07

Java Media mit neuen Seiten und alter Masche

Immer wieder tauchen neue Seiten auf, bei denen die Masche inzwischen ein alter Hut ist. Auch oder gerade die Firma Java Media Ltd. macht da keine Ausnahme. Deren Directorin Janice Görgner ist seit Kurzem mit zwei weiteren Abzockseiten auf Kundenfang. Bei den neuen Domains der Java Media Ltd. handelt es sich um:

  • 321-gratis-sms.com
  • das-namensportal.com
  • haustiereundmehr.com
[owner-c] fname:             Janice
[owner-c] lname:             Goergner
[owner-c] org:               Java Media Ltd.
[owner-c] address:           483 Green Lanes
[owner-c] city: London 

Auch bei diesen neuen Seiten gelten die schon bekannten Vertragsbedingungen. Die Preise sind mit 12,- Euro pro Monat angegeben und die Laufzeit beträgt 24 Monate. Die Abrechnung soll wiederum jährlich im Voraus erfolgen, wodurch Gesamtkosten von insgesamt 288,- Euro entstehen.

18.10.07

ProCode: Weiterer Versuch mit neuer Firma abzuzocken

Das jüngste Kind des Nürnberger Abzockclans heisst Hama Media GmbH i.GR.(Geschäftsführer ist Mohamed Hama). Auch diese Firma befindet sich derzeit noch in der Gründung, wie vorher schon die New Content GmbH. Diese ist inzwischen ordnungsgemäß im Handelsregister eingetragen und damit rechtsfähig. Nicht rechtsfähig ist aber die Hama Media GmbH i.Gr. Sie kann deshalb noch keine rechtskräftigen Verträge auf den von ihr; laut Impressum und AGB, angebotenen Domains abschliessen. Trotzdem wird dies bereits auf den folgenden Seiten versucht:

  • fahrschul-test123.com
  • time-ofdeath.com

Wenn Sie sich das Impressum der Seiten (siehe Beispiel: time-ofdeath.com) ansehen, werden Sie zunächst keine Verbindung zu den Firmen New Content GmbH und ProCode Marketing GmbH feststellen können.

Die Verbindung wird aber offensichtlich, wenn Sie sich das whois einmal ansehen. Bei der Domain fahrschul-test123.com wird als Domaininhaber die Firma New Content GmbH und ihr Geschäftsführer Harald Schenker angegeben. Besonders witzig wollten die Herren wohl bei der Angabe des Ortes sein. Die Stadt oder Gemeinde "Postleitzahl" ist uns jedenfalls unbekannt.

Domain:      fahrschul-test123.com

[owner-c] type:              PERSON
[owner-c] title:             Herr
[owner-c] fname:             Harald
[owner-c] lname:             Schenker
[owner-c] org:               New Content GmbH
[owner-c] address:           Fichtenstr. 7a
[owner-c] city:              Postleitzahl:
[owner-c] pcode:             90513

Whois: fahrschul-test123.com

Noch deutlicher wird die Verbindung zur Procode Marketing bei der Domain time-ofdeath.com. Dort ist als Domaininhaber Christof Michael angegeben. Ebenfalls in Verbindung mit New Content GmbH.

Domain:      time-ofdeath.com

[owner-c] type:              PERSON
[owner-c] title:          
[owner-c] fname:             Christof
[owner-c] lname:             Michael
[owner-c] org:               New Content GmbH
[owner-c] address:           Fichtenstr. 7a
[owner-c] city:              Zirndorf

Whois: time-ofdeath.com

Das ist schon merkwürdig, denn Christof Michael ist beschäftigt in der Personalabteilung bei der ProCode Marketing GmbH, wie aus dem Stellenangebot von Jobmonitor entnommen werden konnte.

Ein weiterer Hinweis darauf, dass Christian Wagner mit seiner Procode Marketing GmbH im Hintergrund die Fäden zieht, ergibt sich aus dem DNS der Domains. Dort ist als email-Empfänger die ProCode mit ihrer Domain procode.ag eingetragen, wie aus dem DNS-Lookup vom 17.11.2007 ersichtlich ist.

DNS Record: fahrschul-test123.com IN SOA

server:  ns9.ns14.de
email:          info.procode.ag

DNS Record: time-ofdeath.com IN SOA

server:  ns9.ns14.de
email:          info.procode.ag

Um es mit einem bekannten Werbeslogan auszudrücken: einmal Wagner, immer Wagner.

10.10.07

Vorsicht vor "gegen-trickbetrug.com"

Gestern tauchte eine Webseite auf, die Hilfe für Opfer von Abofallen suggerierte. Die vermeintliche Hilfe entpuppte sich aber sehr schnell als Windei. Auf der Domain gegen-trickbetrug.com sollten Opfer der Abzocke von fabrik-einkauf.com und kaufgutein.com ihre Daten eintragen um angeblich Hilfe zu bekommen.

Wir bereiten eine gemeinsame Klage wegen Betruges vor, sowie eine gesammelte Strafanzeige.

Die Urheber dieser Webseite scheinen keine Ahnung vom Strafrecht in Deutschland zu haben, denn dort gibt es keine Sammelklagen. Vielmehr soll dies wohl ein dreister Versuch sein, um an korrekte Daten von Opfern zu gelangen. Denn wer hinter diesem Täuschungsmanöver steckt, war auch schnell klar. Anscheinend sogar schneller als den Betreibern lieb war, denn am späten Abend war die Seite nicht mehr aufzurufen.

Schaut man sich das whois der Seite an, gibt dies auf den ersten Blick nicht viel her. Auffallend ist dort aber der Name der owner-organisation: MCMS ... Limited, sowie die dort angegebene Telefonnummer.

Domain Name: GEGEN-TRICKBETRUG.COM
owner-organization: MCMS \"Whois Protection Service Belize\" Limited
owner-fname: Whois
owner-lname: Protected
owner-street: Mountainview Boulevard
owner-city: City of Belmopan
owner-zip: 0000
owner-country: BZ
owner-phone: +501 0501 8458671698
owner-fax: +501 0501 8450204259

Bei der owner-organisation MCMS dürfte es sich um die MC Media Servie Limited handeln. Ein Vergleich mit dem whois der Domain wann-ist-schluss.com bestätigt dies jedenfalls.

DOMAIN: WANN-IST-SCHLUSS.COM

RSP: ip69 internet solutions AG
URL: http://www.ip69.de

owner-organization: MC Media Service Limited
owner-fname: Paul
owner-lname: Brown
owner-street: Mountainview Boulevard, Suite 5, Garden City Plaza
owner-city: City of Belmopan
owner-zip: 0000
owner-country: BZ
owner-phone: +501 044 8458671698
owner-fax: +501 044 8450204259

Ebenfalls interessant sind auch die Fax- und Telefonnummern. Die gleichen Nummern tauchen auch wieder auf in Verbindung mit Namen wie Faustus Eberle und Valentin Fritzmann. Beispielsweise bei den folgenden Domains:

  • faustus-eberle.biz
  • faustus-eberle.info
  • valentin-fritzmann.biz
  • valentin-fritzmann.info

    Domain Name: FAUSTUS-EBERLE.BIZ
    Registrant Name:                             Whois Protected
    Registrant Organization:                     MCMS "Whois Protection Service Belize" Limited
    Registrant Address1:                         Mountainview Boulevard
    Registrant City:                             City of Belmopan
    Registrant Postal Code:                      0000
    Registrant Country:                          Belize
    Registrant Country Code:                     BZ
    Registrant Phone Number:                     +501.8458671698
    Registrant Facsimile Number:                 +501.8450204259

    Domain Name: VALENTIN-FRITZMANN.BIZ
    
    Registrant Name:                             Whois Protected
    Registrant Organization:                     MCMS "Whois Protection Service Belize" Limited
    Registrant Address1:                         Mountainview Boulevard
    Registrant City:                             City of Belmopan
    Registrant Postal Code:                      0000
    Registrant Country:                          Belize
    Registrant Country Code:                     BZ
    Registrant Phone Number:                     +501.8458671698
    Registrant Facsimile Number:                 +501.8450204259
     

Ein weiterer Fehler ist den Abzockern im DNS der Domain von Gegen-TrickBetrug.com unterlaufen:

Im DNS LOOKUP von Gegen-TrickBetrug.com findet man diesen Eintrag:

206.114.249.80.in-addr.arpa IN PTR 604800 likeit.private-info.net

likeit.private-info.net liegt auf einer anderen IP und im whois der Domain findet man noch eine weitere Verbindung. Diesmal nach Tortula zu John Smith von der Gesellschaft für Internetunterhaltung Ltd.

    DOMAIN: PRIVATE-INFO.NET

    owner-organization: Gesellschaft fuer Internetunterhaltung ltd.
    owner-fname: John
    owner-lname: Smith
    owner-street: Wickhams Cay I, Rod Town
    owner-city: Tortola, VG
    owner-zip: 01
    owner-country: VG
    owner-phone: +1284 049 2344567331
    owner-fax: +1284 049 2344567332
    owner-email: service@sheepflirt.de

Doch damit ist noch nicht das Ende Fahnenstange erreicht, denn es gibt noch eine Verbindung. Die Webseite gegen-trickbetrug.com wurde gleichzeitig auch per email beworben. Die email endet mit dem Gruß des vermeintlichen Absenders:

Mit freundlichen Grüßen
Interserv AG
Betrugsabteilung
E-Mail: betrugsemail@interserv-international.com

Twin Towers
Baniyas Road, Deira, Dubai

Ausser der Werbung für die Webseite werden noch Tipps gegeben, die man auf keinen Fall befolgen sollte. Beispielsweise heisst es in der email:

Wenn Sie ein Betroffener sind, dann klicken sie auf www.gegen-trickbetrug.com, diese Organisation arbeitet mit der Polizei und der Staatsanwaltschaft zusammen im Bezug auf den Missbrauch Ihrer Daten und koordiniert dies, .....

Es kaum anzunehmen, dass diese Gauner freiwillig mit Polizei und Staatsanwalt zusammenarbeiten. Jedenfalls nicht wenn es sich um Abzocke handelt. Es wird auch auf das Widerrufsrecht eingegangen und erhält auch einen vorgefertigten Text dazu. Diesen sollte man ebenfalls nicht verwenden, denn dort steht:

Hiermit nehme ich Gebrauch von meinem Widerrufsrecht und kündige mit sofortiger Wirkung den zustande gekommenen Vertrag.

Wenn man einen Vertrag kündigt, erkennt man diesen auch an und kann bestenfalls zum Ende der Laufzeit davon befreit werden. Somit würde auch die Forderung bestehen bleiben. Es wird jedoch bestritten, dass es zu einem wirksamen Vertrag gekommen ist.

Fazit: Hände weg von der Seite gegen-trickbetrug.com

01.10.07

Hintergrundinformationen - Swiss Connection

Hier erhalten Sie wichtige und interessante Hintergrundinformationen zu verschiendenen Abzockern, sowie Personen und Firmen. Einige davon agieren überwiegend im Hintergrund. Dennoch ist es wichtig zu wissen, wer dort die Fäden zieht und an den Gaunereien zum Teil kräftig mit absahnt.

Die erste Dokumentation widmet sich der Swiss-Connection.

Aufgezeigt werden die Verflechtungen von Firmen und Personen (wie z.B. Faustus Eberle, Rieta de Soet, Jürg Kramer, u.a.), die überwiegend im Hessischen, sowie im Schweizer Kanton Zug, aber auch darüber hinaus ansässig und tätig sind. Einige von ihnen sind scheinbar sogar in Übersee aktiv. Der Beitrag gliedert sich auf in folgende Kapitel:

Weitere Beiträge dieser Art sind zur Zeit in Arbeit und sollen demnächst folgen. Vorgesehen sind z.B. noch Beiträge über:

    3. Der Frankfurter Kreisel

Unter der Überschrift "Sexgötter, Porschefahrer, SMS-Schnorrer" berichtet Spiegel online seit dem 31. Januar 2008 über die Machenschaften der Internet Service AG (ehemals Xentria AG). Der Beitrag wurde allerdings schon einen Tag danach in einer veränderten Version ins Netz gestellt. Der ursprüngliche Text lautete wie folgt:

Freunde, Nachbarn, Partner: Verschiedene fragwürdige Abo-Dienste sind eng verbandelt Ein Blick in das Handelsregister des Kantons Zug zeigt, in welchem unternehmerischen Umfeld die Internet Service AG tätig ist: Gegründet wurde das Unternehmen am 8. August 2006, zuerst unter dem Namen "Xentria AG", nur zehn Tage später erfolgte die Umbenennung. Das Kapital von 100.000 Franken teilen sich drei Gesellschafter: die Europe Holding AG mit 998 von 1000 Anteilen. Die übrigen Anteile halten Faustus Eberle und Rita de Soet, zwei deutsche Staatsbürger mit Wohnsitz im schweizerischen Zug.

Unklare Verhältnisse Die Europe Holding wird, wie sich später herausstellt, durch Faustus Eberle vertreten. Rita de Soet hat nach Angaben ihres Anwalts ihren Anteil einen Tag nach der Gründung des Unternehmens an die Europe Holding abgegeben. "Aus dem Geschäftszweck des Unternehmens war sicher nicht ersichtlich, in welche Richtung sich die Xentria AG entwickeln würde, ob nun positiv oder negativ", schreibt der Rechtsbeistand. Der Büroservice IBS von Rita De Soet sei eine renommierte Firma, "die mit den Firmen um Herrn Eberle oder Europe Holding nichts zu tun hat". So unbekannt, wie es der Anwalt beschreibt, sind sich die Firmen von De Soet und Eberle jedoch offenbar nicht: Wie Internet-Recherchen belegen, bot ihr Büroservice auch Faustus Eberle für sein Institut für Produktforschung AG in der Baarerstraße 94 in Zug eine Postanschrift. Im Umfeld der Deutschen agieren weitere Geschäftsleute, die mit Dienstleistungen im Internet ihr Geld verdienen, wegen derer sie im Visier von Verbraucherschützern stehen. Ein Beispiel: Rita De Soet war bis April 2005 als Mitglied der Stern Verlag AG aktiv, die wenig später in Swiss Einkaufsgemeinschaft umbenannt wurde - hier fungiert ...................

Etwas anders liest sich das in der aktuellen Fassung.

Vermutlich wäre der Einfluss von Faustus Eberle geringer und die Schaffung der Strukturen für sein Firmennetz nicht so einfach gewesen, hätte er auf die Dienstleistungen der Familie de Soet verzichten müssen.

Ursprünglich war der Artikel von Spiegel online als Beitrag im lesenswerten Blog rheintaucher.org über das Schweizer "Web-Unkraut" veröffentlicht. Wenn sie den Beitrag dort nicht mehr vorfinden, müssen Sie sich leider mit einem screenshot zufrieden geben.

30.09.07

Swiss Connection - Wie alles begann

1. Wie alles begann.

Es war einmal ein Börsenspiel, das von ein paar Schülern gewonnen wurde. Durch diesen Erfolg aus der Bahn geworfen, beschlossen sie keine Ausbildung zu machen oder mühsam zu arbeiten, sondern gleich das ganz große Geld zu verdienen.

Nach ein paar erfolglosen Versuchen hatten sie den Bogen raus. Man nehme heiße Luft und verkaufe sie an Schnäppchenjäger.

Schnäppchenjäger sind clevere Leute, die kennen sogar das World Wide Web. Wozu für etwas bezahlen, das man im Internet gratis kriegt? Wozu ein Auto kaufen, wenn man es als Testfahrer umsonst erhält? Wozu selber Lotto spielen, wenn es todsichere Tippgemeinschaften gibt? Wozu einen teuren Urlaub buchen, wenn Hoteltester gesucht werden? Wozu überhaupt noch etwas kaufen, wenn man es als Gratisproben bekommt? Und die vielen, vielen Gewinnspiele. Klick dich reich.

Aber selber klicken ist mühsam. Wozu gibt es Eintragungsdienste? Die erledigen zuverlässig die Anmeldungen und schon steht das Auto vor der Tür, ist man Lottomillionär und der Postbote bringt den täglichen Einkauf als Gratisproben. Für ein paar Euro im Monat ist man dabei. Internet ist toll.

Auf der anderen Seite Goldgräberstimmung. Mit so vielen cleveren Schnäppchenjägern hat niemand gerechnet. Also müssen Firmen her. Jemand muss ja die Technik warten, den Papierkram machen, Geld zählen. Und Geld eintreiben. Schnell sind ein paar Kumpane gefunden, die säumige Zahler in die Zange nehmen.

Auch die Leistungen können sich sehen lassen. Da teilen sich anfangs tausende von Spielern einen einzigen Lottoschein. Wahnsinn. Aber es ist zu mühsam jede Woche einen auszufüllen. Das kann wegrationalisiert werden, merkt eh' keiner. Was ist mit den Gewinnen? Sorry, das waren Gewinnchancen. Keine Testwagen zu finden? Die Testfahrer taugen ohnehin nicht. Keine Reisen zum Testen? Dann tut's ein Gutschein. Auch keine Produktproben angekommen? Da muss man nachforschen. Am besten mit einem Forschungsinstitut für Produktproben.

Weil das Geschäftsmodell boomt, springen viele auf. Gier kennt keine Grenzen, nur kriminelle Energie. Mietbüros, Strohmänner, Scheinfirmen, Geldeintreiber, Schlägertrupps. Dann tauchen Beschwerden auf, die Presse, das Fernsehen.

Schließlich zerstreitet man sich heillos. Schnell noch ein paar Leute verprügeln, die Kasse plündern und nichts wie weg. Der eine, nennen wir ihn "Christian Langelüddeke", setzt sich nach Florida ab, um seiner Verhaftung zu entgehen. Der andere, nennen wir ihn "Faustus Eberle" verdünnisiert sich in die Schweiz. Vorläufig. Leider.

In der Schweiz findet Eberle schnell neue Freunde - die Familie de Soet - die wie er aus der Umgebung von Frankfurt stammt und ebenfalls in die Schweiz zog. (Ursprünglich stammen die Eberles aus Österreich¹: Allerheiligen im Mürztal. Und der de Soet'sche Namensgeber Paulus Willem de Soet kommt aus Noordwijk in Holland. Aber das ist lange her.)

Jedenfalls entwickelte sich zwischen den Schweizer Emigranten eine gedeihliche Zusammenarbeit, über die man sich auch heute noch freuen kann und die viele weitere Nachahmer in ihren Bann zog.

¹ Neuerdings tritt Faustus Eberle unter dem Namen seines Vaters auf und nennt sich Wilhelm (F.) Eberle², so z.B. bei seiner Firma Flowmex-Eberle. ² Die dort angegebenen Rufnummern sind von Rieta de Soet und der IBS Intelligent Business Solutions GmbH: Telefonbuch


Einige "historische" Links zum Thema: